Pfingstferienprogramm

In der Festhalle verkaufen die Jungen und Mädchen bei ihrem Flohmarkt Spielsachen und Bücher. Foto: Stadtverwaltung

Auftakt zum diesjährigen Pfingstferienprogramm des Schülerhorts der Friedrichschule und der Stadtjugendpflege bildeten am Dienstagvormittag die bewegungsausgerichteten Hallenspiele in der Jahnhalle. Am Nachmittag wurden die Kinder im Uhrenmuseum von Isabelle Zink empfangen und erlebten eine spannende Führung durch das Uhrenmuseum, bei welcher Isabelle Zink den Kindern so einiges über die Lackschilduhren und deren Entstehung erzählte. Im Anschluss durften die Kinder ihre eigene Lackschilduhr bauen. Dafür musste gesägt, gemalt und das Uhrwerk montiert werden.

Am Mittwochvormittag ging es in den Wald, in welchem die Kinder spielen durften und das Waldcamp weiter gestalten konnten. Am Nachmittag wurde in der Küche fleißig gebacken.
Am Donnerstag gestalteten die Kinder ihren eigenen Verkaufsstand in der Festhalle für den Flohmarkt, bei welchem sie mitgebrachte und nicht mehr benötigte Spielsachen und anderes tauschten oder verkauften. Am Nachmittag waren auch Eltern und andere Besucher zum Flohmarkt eingeladen. Sie schlenderten durch die Festhalle, kauften ein und stärkten sich am Kuchenstand.
Am Freitag fiel wetterbedingt der Wandertag auf den Brend aus. So gab es alternativ am Vormittag nochmals ein Spieleprogramm in der Jahnhalle und am Nachmittag ein Bastelprogramm.