Bekanntmachung der Entgeltordnung in einer Mensa des Schulträgers

Logo

Bekanntmachung der Entgeltordnung für die Kosten pro Mittagessen in einer Mensa des Schulträgers der Schulen Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschule Anne-Frank-Grundschule Werkrealschule am Ilben

Entgeltordnung Für die Kosten pro Mittagessen in einer Mensa des Schulträgersder SchulenOtto-Hahn-Gymnasium mit RealschuleAnne-Frank-GrundschuleWerkrealschule am Ilben Der Gemeinderat der Stadt Furtwangen hat am 11. Februar 2020 für die Teilnahme am Mittagstisch in der Mensa des Schulträgers der Schulen Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschule, Anne-Frank-Grundschule und Werkrealschule am Ilben die Erhebung von Entgelten nach Maßgabe dieser Entgeltordnung beschlossen.
 
Mensa des Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschule
Abgabepreis pro Menü an Schüler
 a) Menü 1 und 2 (Salat/Suppe, Hauptgang, Dessert) 4,00 EUR
 b) "Schneller Teller"  2,50 EUR

Abgabepreis pro Menü an Bedienstete und Gäste der Schule  
 c) Menü 1 und 2 (Salat/Suppe, Hauptgang, Dessert)   6,00 EUR
 d) "Schneller Teller"   3,50 EUR

Mensa der Anne-Frank-Grundschule und Werkrealschule am Ilben
Abgabepreis pro Menü an Schüler
 Menü 1   (Salat/Suppe, Hauptgang, Dessert)   4,00 EUR

Abgabepreis pro Menü an Bedienstete und Gäste der Schule
 Menü 1 (Salat/Suppe, Hauptgang, Dessert)     6,00 EUR

Die Entgeltordnung tritt zum 01.09.2020 in Kraft. Sie gilt bis zum Ablauf des 31.08.2021 und ist nach Prüfung der festgestellten Kosten gegebenenfalls neu festzusetzen.   

Furtwangen, den 11.02.2020  
gez. Josef Herdner Bürgermeister 

VI. Hinweis über die Verletzung von Verfahrens- und/oder Formvorschriften nach § 4 Abs. 4 Gemeindeordnung
Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) oder aufgrund der GemO beim Zustandekommen dieser Entgeltordnung wird nach § 4 Abs. 4 GemO unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit der Bekanntmachung dieser Entgeltordnung gegenüber der Stadt Furtwangen im Schwarzwald gemacht worden ist; der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll, ist zu bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Entgeltordnung verletzt worden sind.