Hubert Rieber


Hubert Rieber mit Werk

Hubert Rieber wurde 1945 in Furtwangen geboren. Der Lehre als Bildhauer folgte 1962 ein Studium an der Kunstgewerbeschule in Luzern/Schweiz sowie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. Von 1971 bis 1973 war Hubert Rieber Meisterschüler bei Prof. Wilhelm Loth.
 
Hubert Rieber arbeitet bevorzugt mit den Materialien Holz und Blei, wobei das Hauptaugenmerk auf die Darstellung menschlicher Köpfe gerichtet ist.
 
In vielen Städten Deutschlands sind Riebers reduzierte Skulpturen als Kunst am Bau zu sehen, seine Arbeiten wurden in der Schweiz, in Amerika, Frankreich, Italien, Kroatien und gar in Asien gezeigt. So war der vorläufige Höhepunkt seiner Karriere die Verleihung des „Großen Kunstpreises“ bei der Skulpturenbiennale 2001 in Hokkaido, Japan.